Zurück

Warum Schwimmen die ideale Sportart zum Abnehmen ist

Warum Schwimmen die ideale Sportart zum Abnehmen ist

Warum Schwimmen die ideale Sportart zum Abnehmen ist


Die Badi-Saison ist vorbei. Das heisst aber nicht, dass Sie nicht mehr schwimmen gehen könnten. Ganz im Gegenteil: Sie sollten! eBalance erklärt, warum vor allem Abnehmwillige von Besuchen im Hallenbad profitieren und wie sich Schwimmen weiterhin positiv auf Ihre Gesundheit auswirkt.


Schwimmen macht natürlich vor allem in den heissen Monaten Spass. Aber auch im Herbst und Winter lohnt es sich, regelmässig im Hallenbad schwimmen zu gehen. Hier nennen wir Ihnen die zahlreichen positiven Effekte von Schwimmen auf Ihre Gesundheit und erklären genauer, warum die Sportart vor allem zum Abnehmen so gut geeignet ist.


Inhaltsverzeichnis


Schwimmen für ein gesundes Herz-Kreislauf-System

Schwimmen trainiert das gesamte Herz-Kreislauf-System und wirkt sich so auch positiv auf das Lungenvolumen aus. Dadurch wird das Risiko von kardiovaskulären Erkrankungen wie Bluthochdruck, Arteriosklerose bis hin zum Herzinfarkt massgeblich reduziert. Generell hilft Schwimmen dabei, weniger krank zu werden: Die Bewegung im Wasser führt zu einer Stärkung des Immunsystems.

Gesundheitliche Vorteile für den Körper und Geist

Beim Schwimmen werden viele verschiedene Muskelgruppen aktiviert und gekräftigt, und das bei einer sehr geringen Verletzungsgefahr. Gleichzeitig verbessern sich Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit. Das tut gut – und sieht auch so aus: Durch den Wasserwiderstand nämlich wird das Bindegewebe gestärkt und die Haut optisch gestrafft.

Auch interessant: Kann man mit Sport Cellulite bekämpfen?

Mehr Kraft, eine bessere Haltung und festere Muskulatur – keine Frage, Schwimmen bringt zahlreiche Vorteile für den Körper. Aber auch die Seele profitiert. Im kühlen Nass können Sie toll Stress abbauen und Ihren Gedanken quasi davon schwimmen, mal so richtig den Kopf frei bekommen. Sie fühlen sich schwerelos. Und ein Stück weit sind Sie das sogar…

Der ideale Sport auch bei Übergewicht

Während etwa Joggen zwar beim Abnehmen helfen, dabei aber belastend für die Gelenke sein kann, haben Sie es beim Schwimmen mit einer extrem schonenden Sportart zu tun. Im Wasser werden die Bänder und Gelenke nur mit ca. 10 Prozent des Körpergewichts belastet. Das macht Schwimmen zum idealen Sport auch für Übergewichtige.

Effektiv abnehmen durch Schwimmtraining

Der Kalorienverbrauch ist beim Schwimmen durch die vielen gleichzeitig beanspruchten Muskelgruppen bereits in relativ kurzer Zeit sehr hoch. So verbrennt eine Frau von etwa 65 Kilogramm Körpergewicht innerhalb von 30 Minuten Schwimmen bei mittlerer Intensität rund 310 Kalorien. Bei einem Mann (ca. 80 Kilogramm) wären es sogar rund 400 Kalorien.

Auch interessant: Warum Krafttraining zum Abnehmen so gut geeignet ist

Tipps für Schwimm-Einsteiger

1. Versuchen Sie, jede Woche zwei bis drei Termine für Ihr neues Trainingsprogramm freizuhalten. Wenn Sie bereits beim Einstieg in den Schwimmsport auf Regelmässigkeit achten, wird sich das Ganze schnell zu einer lieben (und besonders gesundheitsförderlichen) Routine werden.

2. Versuchen Sie nicht, gleich zu Beginn Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen. Vielmehr lohnt es sich, anfangs langsamer zu schwimmen, aber dafür etwas länger. Das ist gut für die Ausdauer und mit der Zeit werden Sie ganz automatisch schneller.

3. Sie beherrschen auch andere Schwimmstile? Perfekt, dann wird Ihnen das Training garantiert nicht langweilig. Wechseln Sie gern zwischen z. B. Brustschwimmen, Kraulen und Rückenschwimmen ab. So schaffen Sie unterschiedliche Belastungsreize und trainieren verschiedene Muskelgruppen.

Newsletter

Rabattaktionen, Rezepte & Ernährungstipps direkt in Ihren Posteingang

Durch die Angabe Deiner E-Mail-Adresse stimmst Du unseren Datenschutzhinweisen zu. Diese Einwilligung kannst Du jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.