Ernährungsmythen: keine Kohlenhydrate am Abend

Keine Kohlenhydrate am Abend? Ernährungsmythen - eBalance Blog

3. September 2015

, eBalance

«Wer abnehmen will, darf keine Kohlenhydrate am Abend essen» ­– ein Ratschlag, den bestimmt schon einige abnehmwillige Frauen und Männer gehört haben. Doch stimmt er auch? eBalance prüft Ernährungsmythen.

Der Ratschlag beruht auf der Annahme, dass der Körper am Abend und über Nacht grösstenteils passiv ist. Da er die über Kohlenhydrate zugeführte Energie nicht benötigt, werde diese in Form von Fett gespeichert. Diätbücher wie «Schlank im Schlaf» empfehlen deshalb, beim Abendessen komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten.

Keine Kohlenhydrate am Abend – ist das sinnvoll?

Tatsächlich ist es möglich, mit dieser Methode abzunehmen. Der erste Grund dafür kann der niedrige Insulinspiegel sein: Durch den Konsum von Kohlenhydraten steigt der Blutzucker, wodurch es zur Ausschüttung von Insulin kommt. Dieses hemmt wiederum den Abbau von Fett. Werden am späteren Abend keine Kohlenhydrate mehr verzehrt, kann hingegen die ganze Schlafphase für den Fettabbau genutzt werden. Der zweite Grund ist das Erreichen eines Energiedefizits. Da Pasta, Reis, Brot und & Co. nun einmal nicht wenige Kalorien haben, fällt es beim totalen Verzicht leichter, die eigene Kalorienbilanz einzuhalten.

 

Mitglied werden

… und nötig?

Keine Kohlenhydrate am Abend sind nicht nötig. Denn egal, ob Sie sich abends kohlenhydratarm oder –reich ernähren: Wichtig sind die Menge der Kohlenhydrate und die Gesamtkalorienbilanz des Tages. Achten sie darauf, nur so viel Energie zu sich zu nehmen, wie Sie über den Tag verteilt auch verbrauchen. Vollkornprodukte halten Sie ausserdem länger satt. Bei einer Gewichtsreduktion macht es zwar Sinn, beim Schöpfen der Kohlenhydrate etwas zurückhaltender zu sein, wenn es dann aber doch einmal eine grosse Portion sein soll, hilft ein Abendspaziergang beim Ausgleichen der Kalorienbilanz.

 

Weitere Ernährungsmythen

» Ist Tiefkühlgemüse gesund?
» Mit Alkohol die Verdauung fördern


Jasmine Helbling, Redaktorin eBalance, 03.2015 / 
Bild: © Heike Rau – Fotolia.com

Auch interessant

Blaues Schild auf gelbem Hintergrund mit dem Wort Diabetes
Typ-2-Diabetes ist nichts anderes als eine gefährliche Volkskrankheit. eBalance erklärt, welche Risikofaktoren es zu minimieren gilt. Ausserdem lesen Sie bei uns, welche bisweilen unspezifischen Symptome auf eine (anfängliche) Erkrankung hindeuten