Landfrauen-Köchin Maya Baer verbindet die Schönheit der Natur mit kulinarischem Genuss

Landfrau Maya Baer

10. März 2022

, Carolin Berscheid

Ihre Leidenschaft für das Kochen hat Maya Baer schon 2020 in der SRF-Kochsendung «Bi de Lüt – Landfrauenküche» unter Beweis gestellt. eBalance hat sie jetzt verraten, was ihre Lieblingszutaten in der Küche sind.

See- und Alpenblick – so idyllisch liegt der Lindenhof

Ich wohne mit meinem Mann Peter und meinen drei Kindern Andres (15), Sophie (13) und Luisa (11) auf dem Lindenhof in Rifferswil, einer kleinen Gemeinde am äussersten Zipfel des Säuliamts im Kanton Zürich. Ich habe eine wunderbare Aussicht auf den Zugersee, die Rigi, den Pilatus und – bei klarer Sicht – sogar bis zu den Berner Alpen.

Mit uns leben 100 Kühe, 5 Pferde, 9 Hühner und 5 Katzen

Wir sind ein Milchwirtschaftsbetrieb mit ca. 100 Kühen. Mein Mann, ein gelernter Landmaschinenmechaniker, betreibt noch Lohnarbeiten für andere Bauern. Auch zwei Pensionspferde wohnen hier mit unseren drei eigenen Pferden, 9 Hühner mit Hahn Alberto und 5 Katzen. Meine Schwiegereltern unterstützen uns fest bei der Arbeit auf dem grossen Hof und in der Erntezeit hilft uns ein Teilzeitmitarbeiter.

Die Floristik ist meine grosse Leidenschaft

Daneben arbeite ich noch als Floristin in einem Blumengeschäft. Diese Abwechslung schätze ich sehr, es sind für mich wie zwei Welten, die ich so vereinen kann. Auch auf dem Lindenhof gebe ich seit über 12 Jahren Floristikkurse. Meine Leidenschaft weiterzugeben und die Schönheit der Natur zu vermitteln, liebe ich sehr. Auch den bereichernden Kontakt mit den Kursteilnehmerinnen schätze ich.

Meine Kurse sind sehr saisonal und ich tauche gerne in ein Thema ein, dann gibt es nicht nur Floristik, sondern auch immer einen dazu passenden kulinarischen Genuss, denn mit Blumen lässt sich auch wunderbar kochen und backen. Natürlichkeit und Saisonalität sind mir sehr wichtig – in der Floristik wie auch in meiner Küche.

Die Liebe zu gesundem Essen habe ich von meiner Mutter

Ich bin schon auf einem Bauernhof aufgewachsen und es war auch immer mein Wunsch, dass auch meine Kinder wieder so aufwachsen können, wie ich es durfte. Schon recht früh habe ich kochen gelernt, meine Mutter musste viel draussen auf dem Hof mithelfen und dann vertrat ich sie in der Küche. Wir hatten einen grossen Garten mit Gemüse, Beeren, Obst und Nüssen und waren zu einem grossen Teil Selbstversorger. Meine Mutter kochte sehr gesund und immer frisch, was mich sehr geprägt hat. 

Jetzt bei eBalance anmelden und mit genussvollen Rezepten nachhaltig abnehmen!

Das sind meine Lieblingszutaten in der Küche 

Ich habe heute mehr Blumen als Gemüse in meinem Garten, dennoch versuche ich, in der Saison immer frischen Salat und Gemüse zu ernten. Auch Kräuter gehören zu meinen Lieblingen, und ich verwende sie täglich in meiner Küche. Unsere Milch liefern wir der Firma Züger in Oberbürren. Daraus entstehen viele feine Milchprodukte wie Mozzarella, Feta, Bratkäse, Frischkäse, Quark und Joghurt. 

Ich koche sehr gerne mit unseren Produkten, sind sie doch sehr vielseitig und liefern uns wertvolle Proteine. Viele Milchprodukte produziere ich auch zu Hause selber wie: Ricotta, Joghurt oder Frischkäse. Und es ist gar nicht so schwierig, wie man vielleicht denkt. Ich liebe es zu kochen und zu essen und ich habe jeden Tag aufs Neue die Möglichkeit, meinem Körper damit etwas Gutes zu tun. Mit frischen, saisonalen, regionalen und gesunden Lebensmitteln!

Meine Rezepte für eBalance

Linsensalat mit Süsskartoffeln und Feta

Linsen sind eine gesunde Eiweissquelle. In Kombination mit Süsskartoffeln und Feta wird daraus ein gluschtiger Salat, der lange satt hält.

Zutaten für 4 Personen / Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

  • 500 g Batate, Süsskartoffel, roh (ca. 3 Stück)
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Zweig Oregano, frisch
  • 1 Zweig Rosmarin, frisch
  • 1 Zweig Thymian, frisch
  • 1 Prise Salz
  • 180 g Beluga-Linsen, Alnatura
  • 70 g Spinat, roh
  • 40 Stk. Haselnuss
  • 160 g Feta, viertelfett (Léger)
  • Trinkwasser
  • 0.8 dl Aceto Balsamico aus Weisswein
  • 1 dl Rapsöl
  • 1 EL Honig, Blüten- oder Waldhonig
  • 1 KL Dijon Senf
  • 1 Zehe Knoblauch, roh (mit Salz und Pfeffer würzen)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 220° Grad erhitzen.
  2. Süsskartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden
  3. In einer Schüssel mit Öl, Salz und den fein geschnittenen Kräutern mischen.
  4. Auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und im Ofen ca. 25-30 min. backen. Die Süsskartoffeln müssen gar sein.
  5. Linsen in doppelter Menge Wasser kochen. Packungshinweis beachten. Je nach Linsenart dauert die Kochzeit unterschiedlich lange. Nicht zu lange kochen, sie sollten noch ganz wenig Biss haben.
  6. Für die Sauce den Essig in einer Pfanne erwärmen. Honig darin auflösen.
  7. Knoblauch dazupressen, mit Senf, Salz und Pfeffer würzen. Öl dazugeben und gut vermischen. An die abgetropften Linsen geben und ca. 30 min. ziehen lassen.
  8. Süsskartoffeln dazugeben.
  9. Den Spinat waschen und rüsten. Auf einer Platte auslegen.
  10. Den Linsensalat daraufgeben und mit Feta und den gerösteten Haselnüssen garnieren.

Bohnensalat mit Birnen und Speck

Mayas feiner Bohnensalat vereint fruchtige Birne mit herzhaftem Speck – diese Kombi sollten Sie probieren!

Zutaten für 4 Personen / Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

  • 600 g Bohnen, grün, roh
  • 2 Stk. Birne, roh
  • 160 g Bratspeck
  • 50 g Sbrinz
  • 1 Prise Bohnenkraut, getrocknet
  • Sauce:
  • 1 EL Butter, Koch- oder Vorzugsbutter
  • 1 Stk. Zwiebeln, roh
  • 1 EL Rohrzucker
  • 2 EL Trinkwasser
  • 0.8 dl Aceto Balsamico aus Weisswein
  • 80 ml Rapsöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 EL Petersilie, frisch, gehackt

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° Grad erwärmen.
  2. Bohnen mit einem Zweiglein Bohnenkraut in reichlich Salzwasser ca. 10 Minuten kochen und abgiessen
  3. In einer Pfanne Butter erhitzen und Zwiebel anschwitzen. Zucker darüberstreuen und leicht karamellisieren lassen.
  4. Mit Essig und Wasser ablöschen und ca. 2 Minuten köcheln lassen.
  5. Öl, Salz und Pfeffer dazugeben und gut mischen.
  6. Die warme Sauce und geschnittene Petersilie zu den Bohnen geben und 30 Minuten durchziehen lassen.
  7. Den Speck auf ein Backblech mit Backpapier legen und ca. 5 Minuten im Backofen backen, bis er knusprig ist, abkühlen lassen.
  8. Birnen in feine Schnitze schneiden, den Sbrinz in dünne Scheiben schneiden. 
  9. Birnen unter den Salat mischen, auf einer Platte anrichten und mit Sbrinz und dem verbrochenen Speck dekorieren.

Sie haben Appetit auf mehr von Maya Baers Kochkünsten bekommen? Werden Sie jetzt eBalance-Mitglied und geniessen Sie folgende feine Rezepte vom Lindenhof (und rund 3300 andere):

Jetzt bei eBalance anmelden und mit genussvollen Rezepten nachhaltig abnehmen!

Auch interessant

Blaues Schild auf gelbem Hintergrund mit dem Wort Diabetes
Typ-2-Diabetes ist nichts anderes als eine gefährliche Volkskrankheit. eBalance erklärt, welche Risikofaktoren es zu minimieren gilt. Ausserdem lesen Sie bei uns, welche bisweilen unspezifischen Symptome auf eine (anfängliche) Erkrankung hindeuten