Rezept: Ungarische Gulaschsuppe

21. Dezember 2019

, eBalance

Rezept von eBalance.ch

Zubereitungszeit: mehr als 90 Minuten

Zutaten für 4 Portionen

400 g   Rindsschulter, roh

1 Stk.   Peperoni, gelb oder rot, roh

1 Stk.   Paprikaschote, mild, roh

1 Stk.   Peperoni, grün, roh

100 g   Zwiebeln, roh

1 EL     Paprikapulver

1 EL     Tomatenpüree, Tomatenmark

1 Prise Meersalz

1 Prise Pfeffer

80 g     Zitrone, Bio, frisch

(Schale, abgerieben)

1 dl      Rotwein, leicht, 9 Vol.%

2 dl      Kalbsfond

6 dl      Gemüsebouillon, fettfrei

400 g   Kartoffeln, festkochend

2 KL     MAIZENA: Maisstärke

2 EL     Wasser

4 KL     Saurer Halbrahm

Zubereitung der ungarischen Gulaschsuppe

Rindfleisch in 2 cm grosse Würfel schneiden. Peperoni halbieren, entkernen und waschen. Peperoni und Zwiebeln in Streifen schneiden. Fleisch in einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett scharf anbraten. Vorbereitetes Gemüse beigeben und kurz mitbraten. Hitze reduzieren. Paprikapulver und Tomatenpüree beifügen, kurz mitdünsten und mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Schale der gewaschenen Zitrone dazureiben. Mit Rotwein, Kalbsfond und Gemüsebouillon ablöschen und zugedeckt 1 Stunde kochen lassen. Kartoffeln in Würfelchen schneiden, zugeben und weitere 30 Minuten ungedeckt leise kochen. Nochmals mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Maizena in wenig Wasser verrühren, zum Gulasch geben und nochmals kurz aufkochen, bis die Suppe bindet. Vor dem Servieren nochmals erhitzen, in Teller verteilen und mit je 1 TL Sauerhalbrahm garnieren.

1 Portion (610 g) hat 303 kcal

27 g Protein, 30 g Kohlenhydrate, 6 g Fett, 2 g Alkohol

Auch interessant

Blaues Schild auf gelbem Hintergrund mit dem Wort Diabetes
Typ-2-Diabetes ist nichts anderes als eine gefährliche Volkskrankheit. eBalance erklärt, welche Risikofaktoren es zu minimieren gilt. Ausserdem lesen Sie bei uns, welche bisweilen unspezifischen Symptome auf eine (anfängliche) Erkrankung hindeuten