Spinatspätzli mit Pfefferminz, Pilzsauce & Rindsfilet

6. Januar 2019

, eBalance

Spätzli kaufen Sie normalerweise immer im Supermarkt? – Probieren Sie doch mal aus, sie zu Hause zu machen. Hier finden Sie ein Rezept für selbstgemachte Spinatspätzli. Dazu gibt es Rinderfilet mit Pilzsauce. Ein rundum gesundes und gluschtiges Zmittag.

Aus unserem Menüplan für eine ganze Woche: das Mittwochszmittag. En guete!

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitungszeit: 90 Minuten

  • 400 g   Weissmehl (alternativ Dinkelmehl)
  • 1 EL     Salz     
  • 2 Stk.   Hühnerei, ganz, roh, mittelgross      
  • 3.5 dl   Trinkwasser   
  • 25 g     Spinat, roh     
  • 10 g     Pfefferminze, frisch   
  • 1 EL     Olivenöl         
  • 500 g   Champignons, roh     
  • 1 Stk.   Zwiebeln, roh
  • 5 dl      Gemüsebouillon, zubereitet
  • 1 dl      Weisswein, mittelschwer, 11 Vol.%
  • 1 Prise Pfeffer            
  • 1 Prise Kräutersalz    
  • 1 Prise Paprikapulver
  • 3 Stk.   Tomate, roh, mittelgross      
  • 0.5 EL  Vollrahm, 35% Fett    
  • 800 g   Rindsfilet, mager, roh (alternativ Schweinefilet)

Zubereitung

  1. Für die Spätzli: Mehl, Salz, Eier und Wasser in eine Schüssel geben.
  2. Den Spinat und die Minze fein hacken, pürieren und alles mit dem Teig mischen, eine halbe Stunde ruhen lassen.
  3. 2 Liter Wasser aufkochen. 1 EL Salz beigeben, Spätzli zubereiten. Mit kaltem Wasser abschrecken und an einen kühlen Ort stellen.
  4. Für die Sauce: Zwiebeln klein schneiden, Pilze rüsten und in Scheiben schneiden.
  5. Öl in der Bratpfanne erhitzen, Zwiebeln andünsten, Pilze dazu und mit Weisswein ablöschen, warten, bis die Flüssigkeit verdampft ist, dann mit Bouillon ablöschen, leise köcheln lassen, kurz vor Schluss die Tomaten dazugeben.
  6. Das Fleisch: Ofen auf 80 Grad vorheizen.
  7. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und 5 Min anbraten.
  8. Niedergaren auf Kerntemperatur 55° – Rind: 1 ½ h, 65° – Schwein: 1 ½ h.
  9. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, mit Alufolie abdecken und ca. 5 Min ruhen lassen.
  10. Erst dann in schöne Scheiben schneiden.
  11. Währenddessen die Spätzli wärmen – gleichzeitig mit dem Fleisch im Ofen oder der Bratpfanne.
  12. Schön anrichten, die Sauce mit Frühlingszwiebel bestreuen und servieren.

Nährwertangaben

1 Portion (824 g) hat:

  • 713 kcal
  • 63 g Protein
  • 78 g Kohlenhydrate
  • 13 g Fett

Hier geht’s zurück zum Menüplan.


Auch interessant

Blaues Schild auf gelbem Hintergrund mit dem Wort Diabetes
Typ-2-Diabetes ist nichts anderes als eine gefährliche Volkskrankheit. eBalance erklärt, welche Risikofaktoren es zu minimieren gilt. Ausserdem lesen Sie bei uns, welche bisweilen unspezifischen Symptome auf eine (anfängliche) Erkrankung hindeuten