Abnehmen mit Wandern: Laufen Sie sich schlank!

Abnehmen mit Wandern – eBalance Blog

31. August 2015

, eBalance

Wandern ist die beliebteste Sportart in der Schweiz. Und gut zum Abnehmen – zumal es für diese Aktivität keine Vorkenntnisse braucht. Ein paar Tipps für den leichten Proviant, für die Ausrüstung und für mögliche Routen sind dennoch nützlich. So kann das Abnehmen mit Wandern losgehen!

Aus der Sicht von eBalance ist Wandern aufgrund des niederschwelligen Einstiegs eine ideale Fortbewegungsart. Es schont den Bewegungsapparat, ist für alle Altersgruppen geeignet und erfordert keinen Einführungskurs. Wandern kann man fast überall in der Schweiz – oft direkt von der Haustüre aus, in Städten, an Flüssen oder um Seen, im Flachland und im Gebirge. Und Wandern braucht – ausser gutem Schuhwerk – keine spezielle Ausrüstung.

Abnehmen mit Wandern: Alle sieben Sachen packen

Ein paar Tipps für Einsteiger sind beim Abnehmen mit Wandern dennoch nützlich. Die folgenden Angaben beziehen sich auf mittlere und grössere Wanderungen, die mehr als anderthalb Stunde dauern. Zur Grundausrüstung gehören ein Paar Wanderschuhe (am besten knöchelhoch) mit guter Profilsohle, funktionelle Bekleidung im Zwiebelsystem (Unterhemd, Hemd/Bluse, Pullover, Regenjacke), ein Rucksack mit Wanderkarte, Proviant, Getränken, eventuell Ersatzwäsche, Taschenmesser, einer kleinen Notapotheke und ein Mobiltelefon. Unerlässlich sind zudem Sonnenbrille, Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel sowie bei Wanderungen im Gebirge ein Wanderstock.

 

Mitglied werden

Vorbereitung für das Abnehmen mit Wandern

Zur Vorbereitung der Wanderung gehört eine gute Karte der Region, am besten im Massstab 1:25’000 und nicht älter als fünf Jahre. Hilfreich sind spezielle Wanderkarten mit eingetragenen Routen und Zeitangaben. Durchschnittliche Wanderer bewältigen in einer Stunde eine Strecke von rund 4 Kilometern Distanz oder 300 Höhenmeter. Für einen Weg von 6 Kilometern und 450 Metern Höhenunterschied sind daher rund drei Stunden einzuplanen. Der Abstieg erfolgt in etwa der halben Zeit.

Hier Wandern Sie am besten

Wo sind die besten Wanderungen zu finden? Die Schweizer Wanderwege bieten auf ihrer Website Swisshiking Hunderte von geführten Wanderungen in allen Regionen der Schweiz an. Nebst dem Datum findet sich eine Kurzbeschreibung der Tour mit Zeit- und Höhenangaben, Treffpunkt und Telefonnummer der Wanderleitung. Manche Wanderungen sind mit einem historischen (z. B. Bahnlehrpfad, Ruinenbesichtigung) oder einem tier- und naturkundlichen Begleitprogramm verbunden («Auf den Spuren des Bibers», Vogelexkursionen und Ähnliches). Oder sie enden mit einer Grillparty und einem Jassturnier.
Einen ähnlichen Service bietet Schweiz Tourismus unter My Switzerland. In der Rubrik «Jahr des Wanderns» sind jede Menge individuelle Wanderungen aus allen Landesgegenden beschrieben.

Nützliche Wandertipps bieten auch zwei private Websites: Tourenguide, die von einer privaten Bieler Webagentur betrieben wird, und die Homepage Wandersite, von der passionierten Wanderfreundin Ursi Brem geführt. Der «Tourenguide» führt Dutzende Wanderungen in seinem Repertoire, darunter bewährte Klassiker aus den Regionen Bern, Graubünden, Jura, Nordwestschweiz, Tessin, Wallis, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich und Ostschweiz sowie den legendären Jakobsweg. Die «Wandersite» ist dagegen eher auf Fernwanderungen und Trekking spezialisiert. Haben wir Ihre Lust am Wandern geweckt?

eBalance, aktualisiert: 12.2014

Auch interessant

Blaues Schild auf gelbem Hintergrund mit dem Wort Diabetes
Typ-2-Diabetes ist nichts anderes als eine gefährliche Volkskrankheit. eBalance erklärt, welche Risikofaktoren es zu minimieren gilt. Ausserdem lesen Sie bei uns, welche bisweilen unspezifischen Symptome auf eine (anfängliche) Erkrankung hindeuten