Hamburger

6. Januar 2019

, eBalance

Hamburger werden oft als ungesundes Fastfood abgestempelt. Nicht aber, wenn man sie nach unserem Rezept selbst zubereitet. Denn mageres Rinderhack, Roggenbrötchen, Salat, Tomate und Co. sind eine einwandfreie Kombination für ein gesundes Nachtessen.

Aus unserem Menüplan für eine ganze Woche: das Donnerstagsnachtessen. En guete!

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

  • 500 g   Rindhackfleisch mager          
  • 1 Stk.   Zwiebeln, roh
  • 1 Zehe Knoblauch     
  • 2 Stk.   Karotten fein gerieben          
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 1 KL     Rapsöl
  • 4 Stk.   Roggen-Toastbrötchen         
  • 10 g     4-8 Eisbergsalatblätter          
  • 1 Stk.   Tomate          
  • 2 Stk.   Essiggurke      
  • 50 g     Zwiebelringe  
  • 4 KL     Tomatenketchup

Zubereitung

Das Hackfleisch mit Zwiebel, Knoblauch und geriebenen Karotten, Salz und Pfeffer vermischen und gut kneten. Aus der Masse vier flache Burger formen. Eine beschichtete Pfanne erhitzen, mit wenig Rapsöl auspinseln und die Hamburger darin von beiden Seiten etwa 6 Minuten braten, warm stellen. Anschliessend die Zwiebelringe (ohne Fett) in der noch heissen Pfanne kurz rösten und beiseite stellen.

Die Brötchen halbieren und unter dem Backofengrill oder im Toaster kurz rösten. Die Salatblätter in Streifen, die Tomate in Scheiben schneiden. Die unteren Brötchenhälften mit Salat und Zwiebelringen belegen. Darauf einen Burger setzen, mit Ketchup bestreichen und mit einer Tomatenscheibe belegen. Die Gewürzgurken in Scheiben schneiden und auf jeden Hamburger ein paar Scheiben legen. Mit der oberen Brötchenhälfte abdecken und servieren.

Nährwertangaben

1 Portion (324 g) hat:

  • 374 kcal
  • 33 g Protein
  • 37 g Kohlenhydrate
  • 10 g Fett

Hier geht’s zurück zum Menüplan.


Auch interessant

Blaues Schild auf gelbem Hintergrund mit dem Wort Diabetes
Typ-2-Diabetes ist nichts anderes als eine gefährliche Volkskrankheit. eBalance erklärt, welche Risikofaktoren es zu minimieren gilt. Ausserdem lesen Sie bei uns, welche bisweilen unspezifischen Symptome auf eine (anfängliche) Erkrankung hindeuten